Vögel für die Außenvoliere

In der Regel hat man schon ein paar eigene Vögel, die in die Gartenvoliere ziehen sollen, aber meistens sollen und dürfen es noch ein paar mehr sein.

Ich möchte jedem ans Herz legen, Abgabevögel aufzunehmen. Das kann entweder über Foren geschehen, oder man schaut selbst mal in Kleinanzeigenmärkte.

Was man nicht vergessen darf: Jeder Neuzugang - auch und nicht weniger bei Tieren aus dem Zoohandel oder vom Züchter - ist eine potentielle Gefahr für den vorhandenen Bestand, denn viele Krankheiten sind zunächst unsichtbar.

Nimmt man einen Vogel aus zweiter Hand auf, kann man den Vorbesitzer bitten, einen Tierarzt-Check durchführen zu lassen und den Befund vorzulegen. Ist der Vogel gesund, kann er gleich in die Voliere einziehen (von ca. Mitte Mai bis Mitte September für Vögel aus Wohnungshaltung). Ist der Vorbesitzer nicht zu diesen Untersuchungen bereit, bleibt einem nichts anderes übrig, als den Vogel selbst untersuchen zu lassen und ihn bis zum Ergebnis in Quarantäne zu halten.

Darüber hinaus möchte ich an dieser Stelle davon abraten, sich zu einem wilden Arten-Mix hinreißen zu lassen. Profitiert von meinen Erfahrungen und lasst es sein oder legt Euch zumindest auf gut harmonisierende Arten fest.