Die Planung meiner Gartenvoliere

Die eigentliche Planung für den Bau meiner Außenvoliere begann im Jahr 1999.

Ich sammelte so viele Informationen wie möglich - leider gab es damals im Internet noch nicht sehr viel zum Thema Gartenvolieren-Bau.

Zunächst musste ich natürlich den Platz ausmessen, der für die Voliere zur Verfügung stand. Das war damals eine Fläche von 4,5 x 3 m. Mir war klar: Damit die zukünftigen Bewohner sich wohlfühlen, braucht es ein Schutzhaus. Außerdem musste es eine Möglichkeit geben, die Voliere sicher zu betreten, d.h. eine Art Schleuse, die verhindert, dass die Vögel wegfliegen können, wenn ich in die Voliere gehe.

Der Plan sah also ein 4 qm großes Schutzhaus und eine 2 qm große Schleuse vor, die sich auch gleichzeitig zur Aufbewahrung von Futter, Kescher und sonstigem Gedöne, was man zum Volierenalltag so braucht, anbot. Der restliche Platz sollte dann der Außenteil werden - insgesamt 7,5 qm.

Skizze zur Planung meiner Voliere

Nachdem ich den Plan fertig gezeichnet hatte, baute ich ein kleines Volierenmodell aus Papier. Das kann ich nur wärmstens empfehlen, denn so bekommt man auch einen dreidimensionalen Eindruck des Ganzen und stößt dabei leichter auf mögliche Denkfehler.