Außenvoliere fertig kaufen?

Kann man so eine Voliere eigentlich auch fertig kaufen? Wenn nicht, wo bekomme ich denn das Material für den Bau?

Im Prinzip ja - man kann sich eine Voliere aus einzelnen Volieren-Elementen zu beliebiger Größe selbst zusammenstellen. Einfach mal bei Google "Volierenbau" eingeben, dann seht Ihr, was ich meine. Auch Schutzhäuser kann man kaufen, oder selbst aus einem Gartenhaus umgestalten.

Alternativ kann man es natürlich so machen wie ich und die Grundkonstruktion aus Holz selbst bauen. Ich glaube, wofür man sich entscheidet, ist bei dem heutigen Angebot nur noch eine Geschmacksfrage. Kostentechnisch ist beides nicht billig - grob angesetzt vierstellig, wie hoch, hängt von euren Wünschen und evtl. teurem Geschmack ab. ;) Und nicht zuletzt natürlich von der Größe der Außenvoliere. Wenn das Budget nur eine sehr kleine Voliere hergibt, dann lasst es bitte sein. Denkt immer daran: Die Vögel verbringen dort ihr ganzes Leben ohne zusätzlichen Freiflug.

Material für den Volierenbau

Wer - so wie ich - alles selbst in die Hand nehmen will und seine Außenvoliere selbst bauen möchte, findet alles nötige Zubehör dafür eigentlich in jedem größeren Baumarkt. Wer glaubt, alles "in einem Rutsch" einkaufen zu können, braucht auf jeden Fall einen Transporter, genug Bares in der Tasche und Profi-Organisationstalent. Ich weiß nicht, wie oft ich seit der Entstehung der Wellivilla im Baumarkt war, um fehlendes Zubehör zu besorgen - eine Voliere mag zunächst einmal irgendwann fertig sein, aber in den Folgejahren braucht sie Pflege und Ausbesserungsarbeiten. Mit der Zeit entwickelt man eine gewisse Coolness. Man ist gerade mitten in Renovierungsarbeiten, und dann fällt einem auf, was fehlt. Hat man dann wirklich alles nach dem ersten Baumarkt-Besuch zusammen, war das ein guter Tag.

Außenvoliere selbst bauenOhne Bohrmaschine und Akkuschrauber kommt man als Volierenbesitzer nicht weit...

Das Schutzhaus kann man komplett selbst bauen, wenn man ein wenig Ahnung hat, wie das geht (oder jemanden kennt). Eine Alternative ist ein fertiges Gartenhäuschen - aber auch das muss natürlich aufgebaut werden. Viele Gartenhäuser bestehen allerdings nur aus dünnem Holz; in dem Fall sollte man unbedingt noch isolieren, aber auch bei stärkerem Holz würde ich eine Isolierung empfehlen. Bei meinem Selbstbau ist die Isolierung so gut, dass ich nur sehr selten den Frostwächter im Winter in Betrieb nehmen muss.

So mancher hat aber auch schon ein Gartenhaus oder einen alten Schuppen, so dass man im Grunde "nur noch" alles aufmöbeln und vogeltauglich machen muss.

Fazit: In jedem Fall steckt eine Menge Arbeit drin, und billig ist der Spaß auch nicht, wenn man es richtig machen will. Und das sollte man tun, denn immerhin erschafft man ein lebenslanges Zuhause für seine Vögel, die darin glücklich werden sollen. Noch mal: Bitte niemals zu klein bauen! Niemals das Schutzhaus weglassen! Und immer vorher gründlich planen und informieren, damit man sich hinterher nicht ärgert.