Außenvoliere begrünen: Rollrasen, Wiese, Pflanzen

Kann man eine Außenvoliere begrünen? Eignet sich Rollrasen?

Meine Experimente mit Rollrasen sind über kurz oder lang immer gescheitert. Ich vermute, ich habe zu wenig bewässert. Vom Grundprinzip war alles ok: Im Betonboden sind Löcher, durch die überschüssiges Wasser abfließen kann. Eine Erdschicht von mindestens zehn Zentimetern sollte eigentlich ausreichen, damit der Rasen anwachsen kann.

In Sachen Reinigung hat es auch funktioniert: Durch die Beregnungsanlage ist ein großer Teil des Vogelkots einfach weggespült worden. Außerdem habe ich die Wiese regelmäßig geschnitten. Natürlich nicht mit einem Rasenmäher, sondern per Hand. :D

Denn die Wellensittiche haben weiterhin lieber Hirse als Gras gefuttert:

Wellensittiche im Gras auf der Wiese

So sah die Wellivilla 2006 kurz nach dem Verlegen des Rollrasens aus:

Gras in der Außenvoliere

Ich habe nicht nur mit Rollrasen herumprobiert, sondern auch mit Grassamen. Auch das hat geklappt - zunächst. Bei jedem meiner Versuche aber ist die Wiese in der Voliere spätestens im Winter hinüber gewesen. Ich werde wohl weiter experimentieren, meine Rasen-Technik verfeinern, und dann, eines Tages, wenn es vielleicht doch noch klappt, darüber berichten.

Kräutergarten: "Unkraut" in der Voliere

Als Alternative kann man auch eine Art Kräutergarten einrichten: Die Wellivilla hat eine kleine, mit Steinen abgetrennte Ecke, wo ich Löwenzahn, Vogelmiere, Wiesenschaumkraut und sonstiges "Unkraut", das Wellensittiche fressen dürfen, aus dem Garten hole und umpflanze. Außerdem kann man auch dort mal ein bißchen Wiese säen, oder Kresse, oder ... Jedenfalls ist so eine kleine Ecke überschaubarer und leichter zu pflegen als die gesamte Fläche der Voliere.

Kräutergarten in der Außenvoliere

Wer selbst mit einer Begrünung seiner Gartenvoliere liebäugelt und entsprechende Versuche startet, dem möchte ich auf jeden Fall dazu raten, auf die Sauberkeit zu achten. Lebendiges Grün in einer Voliere ist auf jeden Fall sehr pflegeintensiv und muss sauber gehalten werden. Wichtig ist es natürlich auch, sich vorher zu erkundigen, welche Pflanzen als Begrünung geeignet sind.

Eine einfache weitere Alternative ist z. B. ein Blumenkasten, in dem man Wellensittich-Futter aussät. Die dort wachsenden Pflänzchen dürfen von den Wellensittichen verzehrt werden und sind ohne großen Aufwand schnell wieder nachzuziehen, so dass man zerstörtes Grün regelmäßig ersetzen kann.